Körperpsychotherapie

Psychotherapeutische Körpertherapie

Zwischen 2003 und 2005 haben wir bei Franz Renggli die PRÄNATALE PSYCHOTHERAPEUTISCHE KÖRPERTHERAPIE gelernt. Die Wurzeln dessen was wir bei Franz gelernt haben liegen in den Erkenntnissen von Frank Lake, William Emerson, David Chamberlain und Karlton Terry sowie in der Traumatherapie von Peter Levine.Noch vor relativ kurzer Zeit meinten Psychologen und Neurologen zu wissen, daß Babys ohne Erinnerung und Bewußtsein geboren würden und auch kein Empfinden für Schmerz hätten.
Die oben genannten Forscher und Therapeuten wiesen schon ab 1960 darauf hin, daß diese Meinung nach den Erfahrungen der Arbeit mit ihren Patienten falsch sein muß.
Heute belegen Ultraschalluntersuchungen in der Schwangerschaft und die neuen Ergebnisse der Hirnforschung, daß Babys sehr wohl mit Bewußtsein und Erinnerung an ihre Schwangerschaft und Geburt zur Welt kommen.
Diese Erinnerungen und Empfindungen sind einem tiefenpsychologischen Gespräch nicht zugänglich da sie auf einer präkognitiven Ebene gespeichert werden.
Was allerdings bleibt, sind Emotionen und Körperempfindungen, die unsere individuelle Sicht der Welt, unser So-Sein in der Welt, unsere Art Beziehungen einzugehen, bedingen.
Zumeist sind diese Körperempfindungen und Verhaltensmuster, die so früh entstehen nicht erklärbar. Irgendetwas zwingt uns in einer bestimmten Weise zu verhalten, auch wenn das Verhaltensmuster offensichtlich für uns (und möglicherweise auch Andere) schädlich ist.

Durch bestimmte körperpsychotherapeutische Techniken in Verbindung mit dem Gespräch können die Emotionen und Körpersensationen bewußter erlebt werden und in liebevoller Begleitung integriert werden. Weil das Körpergedächtnis nichts vergißt, können so frühe Traumata und Verletzungen, die unbewußt unser Verhalten beeinflussen aufgearbeitet und integriert werden. Statt Destruktion und Leid gelangen wir so an die Quellen von Freude und Kreativität.

 

Dabei ist das Setting durchaus offen – wichtig ist, daß unsere PatientInnen /KlientInnen sich wohl und geschützt fühlen und so in die Prozesse gehen.

Wir arbeiten im Liegen, Sitzen, Stehen mit oder ohne Gegenstände, ganz wie die KlientInnen es wünschen und wie es in einer konkreten Situation notwendig ist. Hier kommt immer das homöopathische Element dieser Arbeit zum Tragen: wir versuchen mit den Menschen gemeinsam die Körpeerpositionen und Hilfsmittel herauszufinden, die für sie in einer konkreten Therapiersituation hilfreich sind.

Wir haben eine zertifizierte Weiterbildung von David Boadella und Silvia Specht-Boadella in der BIOSYNTHESE abgeschlossen.

Die Biosynthese wurden von David Boadella aus der Reichschen Vegetotherapie entwickelt. David und Silvia haben gemeinsam die Biosynthese zu einem somatisch und tiefenpsychologisch 
fundierten Konzept erweitert. Biosynthese beschäftigt sich mit prä- und perinataler Psychologie, Körperpsychotherapie und transpersonaler Psychologie. Biosynthese geht davon aus, daß wir auf einer körperlichen, psychischen und spirituellen Ebene existieren. Mit den Methoden der Biosynthese können Körper, Seele und Geist zusammengeführt werden, letztes Ziel ist es, daß die Lebensenergie frei fließen kann. Ein freier Fluß der Lebensenergie ist überhaupt die Voraussetzung von Gesundheit und Glück.

An diesem Konzept arbeiten und arbeiteten seit hunderten von Jahren Ärzte und Heiler. 
Durch Ereignisse vor und während der Geburt aber auch in unserem späteren Leben kommt es zur Blockierung oder der Behinderung des freien Flusses der Lebensenergie. Ziel unserer Behandlung ist es, den Fluß der Lebensenergie wiederherzustellen. Biosynthese arbeitet dabei mit Bewegung und Muskeltonus, dem Körperempfinden, dem Atemrhythmus, mit der Regulation von Emotionen; sie setzt sich mit Störungen der Beziehung auseinander ûnd arbeitet mit der Kommunikation; Vorstellungen können in kreative Visionen verwandelt werden, körperverbundene Meditationen führen uns zu unseren Ressourcen.

Wir arbeiten sowohl mit Menschen, die mehr über sich erfahren möchten als auch mit KlientInnen in problematischen Lebenssituationen. Die Kosten für eine Sitzung, die ca 50 bis maximal 60 Minuten dauert beträgt zur Zeit 100 €. Wenn es gewünscht wird können problemlos Elemente aus der Homöopathie oder dem Feldenkrais in die körperpsychotherapeutische Arbeit integriert werden.